Home | Kontakt | Login | Impressum

Institutionen

Kompetenzzentrum Mittel- und Osteuropa Leipzig

Gegründet wurde das KOMOEL am 27. März 2003 von der Universität Leipzig, außeruniversitären Forschungsinstituten und regionalen Wirtschaftsunternehmen. Die Geschäftsstelle nahm ihre Arbeit am 1. Oktober 2003 auf und koordiniert seitdem die Arbeit des Vereins. Oberstes Gremium des Vereins ist der Vorstand.

Der Verein verfolgt folgende Ziele:
- Bekanntmachen der osteuropabezogenen Forschungen an Hochschulen und außeruniversitären Forschungsinstituten sowie der Kooperationen von Wirtschaftsunternehmen und kulturellen Einrichtungen mit Mittel- und Osteuropa
- Vernetzen der sächsischen Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur mit Osteuropabezug.
- Förderung neuer Kooperationen und bereits bestehender Kontakte

Um diese Ziele zu erreichen, organisiert das KOMEL öffentliche Veranstaltungen zu Themen, die Mittel- und Osteuropabezug haben (zum Beispiel den jährlichen »Sächsischen Mittel- und Osteuropatag«). Es informiert über die Aktivitäten der sächsischen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur im mittleren und östlichen Europa und initiiert Kooperationen zwischen diesen Sektoren. Dabei kooperiert das Leipziger Zentrum mit Institutionen, die gleichgelagerte Interessen verfolgen (z.B. dem Osteuropanetzwerk).

Die Räumlichkeiten des KOMOEL befinden sich in der Beethovenstraße 15, Raum 4.4.14., schriftlich erreichen Sie das KOMOEL unter der Postanschrift in der Ritterstraße.

Kategorien:

Bildung und Wissenschaft, Kultur und Künste, Wirtschaft

Adresse:

Kompetenzzentrum Mittel- und Osteuropa Leipzig
c/o Universität Leipzig, Ritterstraße 26
04109 Leipzig
Sachsen
Telefon: (0341) 9737865 od. 9737367
Homepage: www.uni-leipzig.de/~komoel

Kontakt:

Loretta Huszák
E-Mail: huszak@uni-leipzig.de
Telefon: Kontakt bitte per E-Mail