Home | Kontakt | Login | Impressum

Institutionen

Polyslav - Organisation Europäischer Nachwuchsslavisten

Unter dem Namen POLYSLAV wurde am 11.10.1997 an der Universität Konstanz (Lehrstuhl für Slavistik) eine neue Arbeitsgruppe junger Linguisten gegründet, die das aktive Interesse an der Erforschung slavischer Sprachen verbindet. Vom 9. bis 11.10.1997 fand ein erstes Treffen statt, an welchem 38 Nachwuchswissenschaftler (Doktoranden und Habilitanden) aus Deutschland, der Schweiz, Polen, der Slovakei, Tschechien, Russland und Bulgarien teilgenommen haben. Die Initiatoren und Veranstalter waren Björn Wiemer (Universität Konstanz) und Markus Giger (Universität Zürich).

POLYSLAV hat zum Ziel, ein ständiges Forum des Austauschs zu laufenden Forschungsarbeiten aus dem Bereich der slavistischen Linguistik über den deutschsprachigen Raum hinaus zu schaffen. In diesem Sinne besitzt es eine Vorreiterrolle. Unsere Ausrichtung ist im wahrsten Sinne europäisch, da wir meinen, daß gerade die Slavistik versuchen sollte, die Gräben zwischen Ost- und Westeuropa zu überwinden: Kollegen aus slavischsprachigen Ländern und dem deutschsprachigen Raum erhalten damit gleichermaßen die Gelegenheit, ihre Arbeiten regelmäßig einem einschlägigen internationalen Fachpublikum vorzustellen und sie zu diskutieren. Auf diese Weise sollen auch schwer oder gar nicht zugängliche Materialien und Forschungsergebnisse in der slavistischen Linguistik deutlich besser erreichbar werden.

Seit der Gründungsveranstaltung in Konstanz 1997 finden alljährlich im Herbst Arbeitstreffen statt, in der Regel mit etwa fünfzig Teilnehmern und an wechselnden Tagungsorten. Die Mehrzahl der dort vorgetragenen Vorträge wird in jährlichen Sammelbänden dokumentiert.

Kategorie:

Bildung und Wissenschaft

Adresse:

Polyslav - Organisation Europäischer Nachwuchsslavisten
nicht benannt
n.n. Konstanz
Baden-Württemberg
Telefon: n.n.
E-Mail: jwisniewska@uw.edu.pl
Homepage: www.polyslav.org

Kontakt:

Joanna Rabiega-Wisniewska
Telefon: n.n.