Home | Kontakt | Login | Impressum

Mediathek

Übergabe der Puschkin-Büste in Michailowskoje, der »geistigen Heimat« des russischen Dichters

(c) Rolf Zander (c) Rolf Zander

Anlässlich des 220. Geburtstages Alexander Puschkins waren Vertreter der Puschkin-Gesellschaft und der Potsdamer Unternehmensgruppe promota.de GmbH sowie die Künstlerin Anna Franziska Schwarzbach vom Ministerium für Kultur der Russischen Föderation und des Puschkin-Nationalparks zur festlichen Gedenkveranstaltung am 6. Juni 2019 nach Michailowskoje eingeladen.
In der ?geistigen Heimat? des russischen Dichters, ungefähr 400 km südlich von Sankt Petersburg entfernt, wurde die von der Bildhauerin Anna Franziska Schwarzbach angefertigte Puschkin-Büste überreicht.
Nach einer Eröffnungsrede von Georgij Wassiljewitsch, Direktor des Nationalparks, sprachen Rolf Zander, Vertreter der Potsdamer Unternehmensgruppe promota.de GmbH, sowie Sabine Reif, Geschäftsführerin von promota.de GmbH.
Anschließend hielt Anna Franziska Schwarzbach eine Rede zur Entstehung ihrer im Lauchhammer Eisenguss gefertigten Skulptur.
Im Namen der deutschen Puschkin-Gesellschaft ergriff danach deren Präsident Dr. Stüdemann das Wort.
Im Anschluss gedachten die Anwesenden Herrn Dr. Rainer Opitz. Die gefertigte Skulptur soll nach dem Willen des verstorbenen Firmengründers "einen bescheidenen Beitrag leisten zur Verbesserung der Beziehungen zwischen Russland und Deutschland durch kulturelle Verständigung."
Der Besuch hat gezeigt, dass es auch in schwierigen politischen Zeiten möglich ist, durch aktive Taten und Gesten einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten.