Home | Kontakt | Login | Impressum

Regionale Suche

Karte der deutschen Bundesländer
Bremen Hamburg Berlin Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Nordrhein-Westfalen Hessen Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland Baden-Württemberg Bayern Schweiz Österreich

Sehenswürdigkeiten

Altes Brauhaus Rietkötter

( c) Stadt Bochum, Presse- und Informationsamt

Das Alte Brauhaus Rietkötterist eines der ältesten Gebäude Bochums. Heute befindet sich darin ein gutbürgerliches Restaurant. Der Bochumer Pastorensohn Heinrich Johann Friedrich Graf Ostermann (*1687, 1747; in Russland bekannt als Andrej Ivanovič Graf von Ostermann) soll hier einst gewohnt haben, bevorer im 18. Jahrhundert in Russland zu großem politischen Einfluss gelangte.

Nach einer Bluttat im Affekt musste Ostermann das Land verlassen und kam über die Niederlande nach Russland. Dort gelang ihm schließlich eine außergewöhnliche Karriere: Zar Peter der Große machte ihn zum Sekretär und Ratgeber in außenpolitischen Fragen, entsandte ihn als Emissär an die wichtigsten Höfe Europas und ließ ihn die Verhandlungen zur Beendigung des Nordischen Krieges führen.

Er wurde in den erblichen Grafenstand erhoben, mit einer Frau aus dem russischen Hochadel verheiratet und stieg erst zum Vizekanzler und Außenminister, später zum Premierminister und Chef des Auswärtigen Amtes auf. Seine politische Macht war irgendwann so groß, dass er als ungekrönter Kaiser Russlands galt. Über zwei Jahrzehnte lang hielt Ostermann die Fäden der russischen Politik in der Hand.

Adresse:

Altes Brauhaus Rietkötter
Große Beckstraße 7
44787 Bochum
Nordrhein-Westfalen