Home | Kontakt | Login | Impressum

Deutsch-Russische Veranstaltungen
Kultur Bayern

Die Sanfte

Nach der gleichnamigen Erzählung von Fjodor Dostojewski: Eine Frau lebt alleine am Rande eines russischen Dorfes. Eines Tages erhält sie ein Paket, das sie ihrem inhaftierten Mann ins Gefängnis geschickt hatte, mit dem Vermerk «Zurück zum Absender». Auf dem Postamt weist man sie zurück. Sie ist geschockt und durcheinander, sucht aber hartnäckig nach einer Erklärung. So hat sie keine Wahl, als zum Gefängnis zu reisen, das in einem entlegenen Teil des Landes liegt. Hier beginnt ihr Kampf gegen eine uneinnehmbare Festung, das Gefängnis, in dem Willkür, Machtmissbrauch und menschliche Verkommenheit an der Tagesordnung sind. Aber die Frau trotzt Gewalt und Demütigungen und begibt sich, beharrlich und entschlossen, auf die Suche nach Gerechtigkeit.

Frankreich, Deutschland, Litauen, Niederlande 2017, 143 Min. (OmenglUT, Original: russisch)

Zum Trailer.

Der bekannte ukrainische Filmemacher Sergei Loznitsa hat seit 1996 insgesamt 16 Dokumentarfilme realisiert, die zahlreiche Preise auf internationalen Festivals gewannen. Sein Spielfilmdebüt MEIN GLÜCK (2010) war auf dem Festival von Cannes zu sehen und IM NEBEL (2012) gewann hier 2012 den FIPRESCI-Preis. Er gründete 2013 die Produktions- und Verleihfirma Atoms & Void und drehte im Folgejahr MAIDAN, eine dokumentarische Chronik der Revolution in der Ukraine.
DIE SANFTE wurde beim diesjährigen «Festival des Cannes» im Wettbewerb gezeigt.

Hier geht es zu den Spielzeiten und Tickets.

Kategorie:

Film
 

Termin:

Uhrzeit:

25.06.2017 16:30

Veranstaltungsort:

Filmfest München

Tickets:

http://www.filmfest-muenchen.de/de/

Veranstalter:

Grandfilm GmbH
Telefon: +49 911 81006671
www.grandfilm.de