Home | Kontakt | Login | Impressum

Deutsch-Russische Veranstaltungen
Bildung / Wissenschaft Bremen

Buchvorstellung von Karl Schlögel: "Das sowjetische Jahrhundert. Archäologie einer untergegangenen Welt"

Karl Schlögel lädt mit seiner Archäologie des Kommunismus zu einer Neuvermessung der sowjetischen Welt ein und entwirft ein Panorama eines Imperiums, ohne dessen Kenntnis wir "die Zeit danach", in der wir heute leben, nicht verstehen können. Karl Schlögel ist dabei, wenn die Megabauten des Kommunismus eingeweiht und die Massengräber des Stalin?schen Terrors freigelegt werden. Er interessiert sich für Paraden der Macht ebenso sehr wie für die Rituale des Alltags, er erkundet die Weite des Eisenbahnlandes und die Enge der Gemeinschaftswohnung, in der Generationen von Sowjetmenschen ihr Leben zubrachten. Karl Schlögel war als Historiker und Publizist zu zahlreichen Forschungsaufenthalten in der Sowjetunion und im postsowjetischen Raum und lehrte bis 2013 Osteuropäische Geschichte an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).

Moderation: Susanne Schattenberg
Ort: Bremische Bürgerschaft, Am Markt 20, 28195 Bremen.
Der Eintritt ist frei. Die Buchhandlung Storm bietet einen Büchertisch an.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kinder des Oktobers". Am 30.11. um 19:00 findet die Veranstaltung "Das Erbe der Väter" in der Bremer Stadtbibliothek statt!

Kategorien:

Diskussion, Vortrag
 

Termin:

Uhrzeit:

28.11.2017 18:30

Veranstaltungsort:

Bremische Bürgerschaft
Am Markt 20
28195  Bremen
kommunismusgeschichte.de/aktuelles/termine/article ...

Veranstalter:

Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen