Home | Kontakt | Login | Impressum

Deutsch-Russische Veranstaltungen
Politik Österreich

(Mein) Leben mit Behinderung in Russland

Der russische Künstler, Sänger und Filmemacher Vladimir Rudak im Gespräch
«(Mein) Leben mit Behinderung in Russland» [ru/de]

Vladimir Rudak wurde 1968 geboren und sitzt im Rollstuhl. Seit vielen Jahren verfolgt er Empowerment als Ziel und realisiert u.a. filmische Projekte mit und über Menschen mit Behinderung. Rudak hat es sich zum Anliegen gemacht, die in Russland nach wie vor präsenten Mythen über die Hilflosigkeit und das Ausgeliefertsein von Menschen mit Behinderung zu durchbrechen und ein neues gesellschaftliches Bewusstsein zu schaffen.

Bei seinem Besuch in Innsbruck wird Rudak über (sein) Leben mit Behinderung in Russland sprechen und Fragen des Publikums beantworten. Als besonderes Highlight wird er einen Videoblog über seine Reise präsentieren - von seiner Heimatstadt Petrozavodsk im russischen Karelien über St. Petersburg und Wien bis Innsbruck.

Gespräch auf Russisch

Moderation
Marijana Milosevic (Russlandzentrum)
Mag. Ludwig Plangger (Geschäftsführer MOHI Tirol und Obmann der argeSODiT - Dachverband der Tiroler Sozialunternehmen)

Verdolmetschung
Nataliya Bolshakova (Russisch-Deutsch)
Claudia Bair / Cornelia Rosenkranz (Deutsch-Gebärdensprache)

Weitere Informationen hier.

Der Veranstaltungsort ist für Rollstuhlnutzer_innen barrierefrei zugänglich.

Eine Veranstaltung des Russlandzentrums der Universität Innsbruck in Kooperation mit MOHI Tirol

Kategorien:

Diskussion, Diskussion, Vortrag, Vortrag
 

Termin:

Uhrzeit:

26.03.2019 19:00

Veranstaltungsort:

Universität Innsbruck - Russlandzentrum
Herzog-Friedrich-Straße 3
6020  Innsbruck

Veranstalter:

Universität Innsbruck
Telefon: (+43512) 5070
www.uibk.ac.at